Two Together / Yaoi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Two Together / Yaoi

Beitrag von Ayumie-seguchi am Mo 13 Okt 2014 - 16:48




Kyo Kitazawa
Einzelband
7,50 Euro



Es trifft die Mikiya Takasuga wie ein Blitz, als sein kleiner Bruder You durch Zufall herausfindet, dass ihr älterer Bruder Manato als Kind adoptiert wurde. Lediglich Futa, der als zweitältester Sohn nach dem Tod der Eltern für die Takasuga verantwortlich ist, wusste dass Manato lediglich der Sohn eines engen Freundes ihres Vaters war. Während sich You schnell mit der Sache abfindet, ändert sich für Mikiya einiges. Zum einen kann er Manato nicht mehr als Bruder sehen, zum anderen erwachen gänzlich ungewollte Gefühle in ihm, die er recht schnell als Liebe identifiziert. Allerdings ist es nicht so einfach Manato diese zu gestehen, ganz gleich ob sie blutsverwandt sind oder nicht.

Auch in den übrigen Kurzgeschichten des Mangas begleitet der Leser die Familie. Man lernt Shiina kennen, der sich fest dazu entschlossen hat an Yous Seite zu bleiben und diesen zu heiraten, ebenso Sakisaka, Futas Arbeitskollege, der schon seit einer Weile ein Auge auf den jungen Mann geworfen hat. Auch der älteste Sohn der Takasugas taucht in einem Kapitel kurz auf – und ist (wie sollte es anders sein) ebenfalls mit einem Mann liiert.

Eigene Meinung:
„Two Together“ stammt aus der Feder der bekannten Mangaka Kyo Kitazawa, die mit diesem Manga ihr deutsches Debüt gibt.

Inhaltlich wirkt „Two Together“ sehr konstruiert und künstlich aufgebaut. Allein die Tatsache, dass wirklich alle Brüder schwul sind, ist einfach nur unglaubwürdig und nur schwer greifbar. Dennoch können die kurzen Einblicke in das Familienleben der Takasugas unterhalten, wenngleich sich dem Boys Love Fan wenig Neues bietet. Das Meiste läuft recht stereotyp ab, so dass man keine überraschenden Wendungen und tolle Plottwists erwarten sollte. Es geht um die Liebe zwischen den Charakteren, den Problemen, die eine Beziehung mit sich bringt und (zumindest bei den älteren Figuren) die erotischen Aktivitäten. Letztere sind sehr detailliert, aber auch ansprechend in Szene gesetzt, so dass Fans härterer Lektüre durchaus ihren Spaß haben dürften.

Die Figuren sind liebevoll umgesetzt und durchaus sympathisch. Obwohl man mit einer Vielzahl Protagonisten konfrontiert wird, hat man nie das Gefühl durcheinander zu kommen oder die Personen zu verwechseln. Alle Brüder sind einzigartig, sowohl optisch, als auch von ihrem Charakter her, was definitiv ein Pluspunkt ist. Immerhin besteht in einem Kurgeschichtenband immer die Gefahr, dass man irgendwann den Überblick verliert. Dieses Problem hat man bei „Two Together“ nicht, was die mangelnde Logik und die einfachen Storylines ein wenig ausgleicht.

Neben den Figuren ist die stilistische Umsetzung das Beste an dem Manga. Kyo Kitazawa hat einen sehr feinen, detailverliebten und soliden Stil, der gerade Fans hübscher Bishonen zufrieden stellen dürfte. Nahezu alle männlichen Figuren sin ausnehmend hübsch anzusehen, doch die Zeichnerin ist auch routiniert wenn es um Bewegungen, Erotik und Hintergründe geht. Kyo Kitazawa bietet wundervolle Zeichnungen, die einen Kauf fast schon rechtfertigen.

Alles in allem ist „Two Together“ ein netter Boys Love Manga für zwischendurch, der durch sympathische Figuren und einen schönen, sehr stimmungsvollen Zeichenstil besticht. Tiefgründige Handlungsbögen und raffinierte Wendungen sollte man nicht erwarten – die Story ist seicht, mitunter unlogisch und leicht vorhersehbar. Dennoch weiß Kyo Kitazawa zu unterhalten, so dass sich ein Blick durchaus lohnt.
avatar
Ayumie-seguchi
Anfänger
Anfänger

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 06.10.14
Alter : 26
Ort : Mainz

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten